Start

Ihr kompetenter Laborpartner für Covid-19 PCR-Tests in Offenbach

Covid-19 / Sars CoV-2 RT-PCR Test inkl. ärztlichem Befund (auf Wunsch mit Mutationsscreening).
RT PCR-Test ohne große Wartezeiten und mit persönlichem Ansprechpartner.

Home

Sie sind Arzt, Apotheker oder Betreiber eines Testzentrums?

Arztpraxen, Apotheken und Testzentren sind ein wesentlicher und unverzichtbarer Baustein zur gesamtgesellschaftlichen Bewältigung der Pandemie. Wir stellen mit unserem umfangreichen Leistungsspektrum die Diagnostik und Auswertung des Befunds in unserem Labor sicher. Eine detailgetreue Abstimmung und individuelle Bedarfsabdeckung bleiben dabei unsere Stärken.

  • Mutationsscreening
  • Befundzeit: innerhalb von 12 oder 24 Std. ab Eingang im Labor
  • Bereitstellung von Abnahmematerial und Zusatzbedarf (Anforderungsscheine, Materialbestellscheine, Probentüten etc.) inklusive präanalytischer Infomaterialien und Schulung 
  • Abstimmung der Anfahrtszeiten zur Probenabholung 
  • Abstimmung der Befundübermittlungswege (DFÜ, Papier, Teil- und/oder Endbefunde, Vorgehen bei Cito- und pathologischen Werten)
  • Einrichtung individueller Praxisprofile (Parametergruppen)
  • Klärung und Abstimmung von Abrechnungsangelegenheiten 
  • Auf Wunsch: Beitritt in die private Laborgemeinschaft
  • Auf Wunsch: Anbindung an unsere Order Entry

Sie tragen Verantwortung in einem Unternehmen?

Einer der wichtigsten Bausteine im pandemiebezogenen Business Continuity Management Plan ist eine regelmäßige Testung Ihrer Mitarbeiter. Mit einer schnellen Reaktionszeit, einer zügigen Befundermittlung und -übermittlung, kann die Verbreitung des SARS-CoV-2 Coronavirus grundlegend verhindert werden. Mit unserem Serviceportfolio für Unternehmen bieten wir die perfekte Ergänzung Ihres Sicherheitskonzeptes.

  • Alle Tests (Mund- und Nasenabstrich) werden ausschließlich von medizinischem Fachpersonal (Gesundheits- und KrankenpflegerIn) durchgeführt.
  • Bereitstellung von CE-zertifizierten Antigen Schnelltests bzw. RT PCR-Tests
  • Erhalt eines Testnachweises mit Datum, Uhrzeit und Reisepassnummer, sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch direkt an den Klienten per E-Mail (SMS Ergebnis Bestätigung nur in deutscher Sprache)
  • Verwaltung aller erhobenen Kundendaten erfolgen unter Einhaltung gesetzlicher Datenschutzverordnungen

Sie sind eine Privatperson, Leiter eines Vereins, Profi- oder Amateursportler?

Der PCR-Test ist der Goldstandard, wenn es um den Nachweis von RNA des Coronavirus geht. Sie erhalten das Ergebnis des Tests nach 12 bis 24 Stunden, via E-Mail. Der Befund ist in Deutsch und Englisch formuliert (inkl. der Passnummer-Angabe). Dies ist notwendig, um dem Großteil der weltweiten Einreisebestimmungen entsprechen zu können.


Schritt-für-Schritt Erklärvideo zum Ablauf eines PCR-Tests


Rundgang durch unsere Räumlichkeiten

Termin

Terminvereinbarung & Testergebnis

Sie haben Fragen zum Ablauf der Testung, der Befundanalyse oder möchten einen Zwischenstand zum Befund in Erfahrung bringen. Unsere Unterstützung und Beratung endet nicht mit dem Einreichen einer Proben. Auch während der Auswertung und nach der Befundsermittlung erklären wir den Klienten gerne, wie sie mit dem positiven oder negativen Test umzugehen haben.

069 7670 1284Mo. - Sa. 09:00 - 20:00 Uhr
So. & Feiertags 09:00 - 18:00 Uhr

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein PCR-Test?

Ein PCR-Test (auch bekannt als Labortest) ist der Goldstandard unter den Corona-Tests. Mithilfe einer Probe aus den Schleimhäuten der Atemwege kann das Vorhandensein von Erregern zuverlässig nachgewiesen werden. Der PCR-Test ist ein Standardverfahren, wenn es um die Diagnostik von Viren geht. Ein solcher Test beruht dabei auf der sogenannten Polymerase-Kettenreaktion (polymerase chain reaction, PCR). In dessen Verlauf wird das Erbmaterial des Virus vervielfältigt und ermöglicht uns, auch wenn nur wenige Erreger vorhanden sind, Viren nachzuweisen. Das führt beim PCR-Test zu einer hohen Sensitivität und einer hohen Treffsicherheit. Außerdem wird das Erbmaterial des SARS-CoV-2 Coronavirus gezielt vervielfältigt und sorgt für eine hohe Spezifität, die notwendig ist, um eine Infektion durch den zu prüfenden Virus nachzuweisen.

Wann wird der PCR-Test angewendet?

Um eine akute Infektion durch den Coronavirus SARS-CoV-2 bestimmen zu können, ist der PCR-Test das zuverlässigste Verfahren. Ob eine Person sich wegen einer SARS-CoV-2 Infektion in Quarantäne/Isolierung begeben muss, lässt sich damit für alle Altersgruppen ausschlaggebend entscheiden. Die Ärzte bzw. das Gesundheitsamt trifft die Entscheidung, ob ein PCR-Test durchgeführt wird. Durch die bundesweite Teststrategie und damit verbundenen Empfehlungen, werden die Situationen bestimmt, in denen dieser Test Verwendung finden soll. Im Besonderen sollte ein PCR-Test in den folgenden Szenarien durchgeführt werden:

  • bei Symptomen, die auf eine Erkrankung an COVID-19 hindeuten, unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus
  • nach einem positiven Ergebnis im Antigen-Schnelltest, Antigen-Selbsttest oder PCR-Pooltest
  • bei Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall
  • in Einrichtungen wie Kitas oder Schulen, Krankenhäusern, Arztpraxen, Pflegeheimen, Rehabilitationseinrichtungen oder Gemeinschaftsunterkünften sowie in der ambulanten Pflege oder in Arztpraxen, wenn dort COVID-19-Fälle auftreten
  • vor (Wieder-)Aufnahme in Krankenhäusern, Pflege- und weiteren medizinischen Einrichtungen sowie vor ambulanten Operationen
  • Der PCR-Test ist in den genannten Situationen für die betroffene Person kostenlos

Wie läuft der PCR-Test ab?

  1. Für den PCR-Test wird in der Regel eine Probe aus den Schleimhäuten der Atemwege entnommen. Der Abstrich erfolgt durch den Mund von der Rachenwand und/oder über die Nase aus dem Nasen-Rachenraum. Aus den tiefen Atemwegen können Proben durch Hustenauswurf, Spülungen oder die Entnahme von Sekret aus der Luftröhre gewonnen werden. Welche Methode der Probenentnahme im Einzelfall gewählt wird, entscheidet die Ärztin bzw. der Arzt.
  2. Die Analyse der Probe mit dem PCR-Verfahren erfolgt in einem Labor. Mit dem Verfahren der PCR wird Erbmaterial des Virus so stark vervielfältigt, dass es nachgewiesen werden kann, auch wenn es zuvor nur in geringen Mengen vorlag.
  3. Die Durchführung der PCR dauert etwa vier bis fünf Stunden. Hinzu kommen die Transportzeit ins Labor, die Vorbereitungszeit im Labor und gegebenenfalls eine Wartezeit wegen hohen Probeaufkommens. Meist liegt das Ergebnis innerhalb von 24 Stunden nach der Probenentnahme vor. Bei starken Überlastungen der Labore kann es gelegentlich länger dauern.

Was geschieht bei einem positiven Testergebnis?

Sollte das Ergebnis des PCR-Tests positiv ausfallen, bedeutet es, dass eine Coronavirus SARS-CoV-2 Infektion vorliegt. Unser Labor, welches den Test ausgewertet hat, meldet die Befundauswertung dem Gesundheitsamt. Bei einer Infektion mit dem Coronavirus, sofern es durch einen PCR-Test bestätigt wurde, ordnet das Gesundheitsamt eine Isolierung an. Ergänzend werden Kontaktpersonen ermittelt, die sich je nach Risikobeurteilung in Quarantäne begeben müssen.

Wie verhalte ich mich nach einem negativen Testergebnis?

Wenn das Ergebnis des PCR-Tests negativ ist, heißt das, dass keine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 festgestellt wurde. Doch jeder Corona-Test stellt nur eine Momentaufnahme dar. Daher sollten Sie auch bei einem negativen Ergebnis unbedingt weiterhin umsichtig handeln und die AHA+L+A-Formel einhalten. Fragen Sie Ihre Ärztin bzw. Ihren Arzt, ob weitere Maßnahmen notwendig sind.

Kann das Ergebnis eines PCR-Tests falsch sein?

Der PCR-Test gilt als Goldstandard, er ist also der zuverlässigste Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2. Trotzdem kann es in seltenen Fällen zu falsch-positiven oder falsch-negativen Testergebnissen kommen. Falsch-positiv meint, dass eine Person ein positives Testergebnis bekommt und somit als infiziert gilt, obwohl sie in Wirklichkeit nicht infiziert ist. Falsch-negativ bedeutet, dass eine Person laut Testergebnis nicht infiziert ist, obwohl sie in Wirklichkeit mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert ist. Falsch-negative Ergebnisse können zum Beispiel auftreten, wenn die Entnahme der Probe oder der Transport zum Labor unsachgemäß erfolgte. Auch wenn der PCR-Test zu einem Zeitpunkt durchgeführt wurde, als kaum Viren vorhanden waren – zum Beispiel sehr früh nach der Ansteckung – kann das Ergebnis falsch-negativ sein. Daher kann es vorkommen, dass ein PCR-Test wiederholt wird, zum Beispiel, wenn die Krankheitszeichen sehr typisch für COVID-19 sind und zudem ein Kontakt mit einer infizierten Person stattgefunden hat. Falsch-positive Ergebnisse sind zwar grundsätzlich auch nicht ausgeschlossen, aber sehr unwahrscheinlich. Wer mit PCR-Test positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet wurde, sollte davon ausgehen, tatsächlich infiziert zu sein und sich entsprechend isolieren und so zum Infektionsschutz beitragen.

Was ist der ct-Wert?

Der Ct-Wert (cycle-threshold-Wert) gibt die Anzahl an Messzyklen an, die innerhalb einer PCR-Probe durchgeführt wurden, um das Coronavirus nachweisen zu können. Ein hoher Ct-Wert spricht für eine geringere Viruslast, da wesentlich mehr Messzyklen durchgeführt werden mussten, um das Virus nachzuweisen. Der Ct-Wert gibt neben der Viruslast einer infizierten Person auch Aufschluss über das Risiko, das von dieser Person ausgeht, andere Menschen anzustecken. Im Krankheitsverlauf kann sich die Infektiosität einer Person verändern. Zudem ist das Ansteckungsrisiko bei einigen Virusvarianten trotz eines hohen Ct-Werts hoch. Der Ct-Wert ist kein präziser Messwert für die Viruslast, er kann je nach genutzter Methode von Labor zu Labor schwanken. Er ist zudem eine Momentaufnahme, die individuell beurteilt werden muss. Weiterhin gilt: Der PCR-Test weist sehr zuverlässig eine Infektion nach. Um sich und andere zu schützen, müssen bei einem positiven Testergebnis unbedingt die Quarantäne- und Isolationsvorschriften eingehalten werden.

Über uns

Über uns

Der Name Una stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „die Einzige“.
Una Diagnostik & Pharma hat sich seit 2016 vom Pharma-Großhandel in einzelnen Etappen zum Diagnostik-Labor entwickelt. An der Spitze des Unternehmens wird die Geschäftsführerin Dr. Alma Sokocevic (Gründerin und Biochemikerin) tagtäglich von ihrem kompetenten Team aus Apothekern und Pharmazeutikern unterstützt. Einen wichtigen Zuwachs an Expertise erfuhr das Unternehmen durch Dr. Bernhard Thiele (Labormediziner) und PD Dr. Dr. Martin Stürmer (Virologe).

Ihr Weg zu uns

Kontakt

Una Diagnostik & Pharma GmbH
Heinrich-Krumm-Straße 20
63073 Offenbach am Main
Telefon: 069 7670 1284
Telefax: 069 9001 8273
E-Mail: info@una-pharma.de

Wegbeschreibung